NACH OBEN

Unser Nachhaltigkeitsverständnis

Das Nachhaltigkeitsverständnis des Nachhaltigkeitsbüros stützt sich im Wesentlichen auf die Definition des Leitbilds durch die Brundtland-Kommission als »[…] eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.« (1987).

Grundlage für die Betrachtung und Einordnung der eigenen Nachhaltigkeitsaktivitäten sind die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals: SDG). Die SDGs beziehen sich auf verschiedene Aspekte der heutigen globalen Gesellschaft und wurden von den Vereinten Nationen in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung definiert. Diese Ziele reichen von existentiellen menschlichen Bedürfnissen, über ökonomische und ökologische Aspekte, bis hin zu sozialen Handlungsfeldern.
 
Nachhaltige Entwicklung im Hochschulkontext ist ein offener Prozess, der die Vielfalt der Universitäten nicht einschränkt. Gleichzeitig ist eine Zusammenarbeit der unterschiedlichen Beteiligten von Bedeutung, um eine nachhaltige Entwicklung an der RUB zu ermöglichen. Dabei können realistische Ziele festgelegt und umgesetzt werden.  

Handlungsrahmen

Über das Nachhaltigkeitsbüro werden themenübergreifend Fragestellungen und Lösungsansätze für die nachhaltige Ausgestaltung von Hochschulen aufgegriffen. Über die Vernetzung mit regionalen und überregionalen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern können diese Fragestellungen regional betrachtet und sich daraus ergebende Aktivitäten und Maßnahmen nach Möglichkeit lokal umgesetzt werden. Der Fokus im Nachhhaltigkeitsbüro liegt dabei vorrangig auf den Maßnahmen, die durch die Universität auf dem Campus umgesetzt werden können.

UN-Nachhaltigkeitsziele

UN-Nachhaltigkeitsziele

© Die Bundesregierung | Nachhaltigkeitspolitik


SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS