NACH OBEN

Förderprogramm Grüne Infrastruktur

Auf dem Campus der Ruhr-Universität Bochum sind unterschiedliche Maßnahmen zur ökologischen Verbesserung der Situation vor Ort umsetzbar. Über das vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW entwickelte Förderprogramm Grüne Infrastruktur werden unterschiedliche Maßnahmen zu Teilen gefördert. Nach der Identifizierung realisierbarer Maßnahmen über das Nachhaltigkeitsbüro in Abstimmung mit der Biologischen Fakultät wurde die Unterstützung von zwei Maßnahmen bei der Bezirksregierung Arnsberg beantragt und unter Auflagen bewilligt:

Pilotmaßnahme A: Entsiegelung von Boden- und Dachflächen über die Errichtung von Beeten


Pilotmaßnahme B: Schaffung von naturbelassenen Aufenthaltsflächen im Freien begleitet durch biodiversitätssteigernde Wildblumenflächen



Die dargestellten Maßnahmen sollen einen Beitrag dazu leisten, die Biodiversität auf dem Campus zu erhöhen, die Mikroklima- und Umweltbedingungen auf dem Campus zu verbessern, die Aufenthaltsqualität für Studierende, Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Gäste zu erhöhen, den CO2-Fußabdruck der RUB zu senken sowie die Ressourcen- und Flächeneffizienz auf dem Campus zu steigern.

Die Projektlaufzeit läuft bis August 2021 und für die Umsetzung sind folgende Schritte und Abstimmungen durchzuführen:

Ablauf:

    01/2021: Zeitplan
    02/2021: Behördliche Abstimmungen (Bezirksregierung Arnsberg, LWL Münster, …)
    02/2021: Leistungsverzeichnisse, Erstellung Pflanzkonzept (Biol. Fakultät), Vergaben
    03/2021: Baubeginn
    06/2021: Abschluss Bauvorhaben
    07/2021: Abrechnung & Nachweise
    08/2021: Projektende (+ Evaluation + Darstellung)

Weitere Informationen zum Förderprogramm